Von der Schauspielerin zur erfolgreichen Gastronomin

Das Lächeln der Romy Schneider wollte sie in Österreich lernen, doch dann blieb die chinesische Schauspielerin Jie Li in Wien hängen und wurde erfolgreiche Gastronomin. Heute spielt sie nicht mehr Theater- oder Filmrollen, sondern tischt ihrem Publikum in der Lugner City und im Einkaufszentrum Riverside in der Nähe des Liesinger Hauptplatzes köstliche Speisen auf. Publikum ist Publikum - es erwartet immer das Beste. Und das wird in den Running-Sushi-Restaurants names Okiru überall geboten. Von der Tageszeitung Der Standard und dem Bezirksjournal zum besten Sushi-Lokal Wiens gewählt, verpflichtet die Auszeichnung zu besonderer Leistung. Das Abdecken der anspruchsvollen Kundenbedürfnisse ist die oberste Zielsetzung der Unternehmerin Jie Li. Ihre Running-Sushi-Lokale sind am Markt etabliert, soviel ist anhand mehrerer erfolgreich umgesetzter Betriebe dokumentierbar. Der Erfolg der Okiru-Kette ist auf sechs Standbeine aufgebaut: Frische Zubereitung, Sauberkeit und Hygiene, Schnelligkeit, Qualität und Vielfältigkeit vom Angebot, stimmiges Preis-Leistungsverhältnis und freundliches Personal.